Herzlich willkommen am RoKo
Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf, Konrad-Adenauer-Str. 6, 94469 Deggendorf, Tel.: 0991 - 991397 - 0, email: Sekretariat@rokodeg.de

Von der Natur abgeschaut: Bionik am RoKo

Von der Natur lernen und mit moderner Technik kombinieren – das war der Inhalt der außergewöhnlichen Unterrichtsstunden für die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe am Robert-Koch-Gymnasium. Drei Studentinnen der THD mit der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen erklärten in einer 45-minütigen Präsentation, was man unter „Bionik“ versteht und informierten die Kinder, wie die Kombination aus Biologie und Technik Anwendung im Alltag findet.
Der Elefantenrüssel, der in der Lage ist, schwere Baumstämme zu transportieren, aber auch kleinste Nüsse vom Boden aufzuheben, dient zum Beispiel als Vorbild für Robotergreifarme in der Industrie. Das filigrane Zellwandgerüst mancher Kieselalgen nutzt die Autoindustrie als Vorlage zum Nachbau von Autofelgen, um mit wenig Material stabile Konstruktionen zu entwickeln. Besonders faszinierte die Schülerinnen und Schüler die Haut der Haie, die keineswegs glatt ist, sondern unzählige, kleine scharfe, schuppenartige Hautzähnchen besitzt. Mit diesem Prinzip versucht man, den Meeresbewuchs durch Seepocken, Algen oder Muscheln zum Beispiel an Schiffsschrauben zu verhindern, um Material zu schützen und den Reibungswiderstand zu senken.
Nach dem theoretischen Teil durften die Sechstklässler an vier Stationen Experimente zum Lotuseffekt, zur Stromlinienform von Körpern, zum Phänomen Klette und Klettverschluss, sowie zu Luftströmungen beim Fliegen durchführen.
Es war ein interessanter Vormittag und den Studentinnen gelang es, die Schülerinnen und Schüler für Zukunftstechnologien zu begeistern.

Verfasser: M. Trum,